Zeugenaufruf Linden-Nord: Raubüberfall

Am Sonntag, 21.08.2022, hat ein bislang unbekannter Täter einen 27 Jahre alten Mann im Bereich der Grünfläche zwischen der Salzmannstraße und der Brackebuschstraße im hannoverschen Stadtteil Linden-Nord geschlagen und ausgeraubt. Dem Osnabrücker gelang es, die Flucht zu ergreifen und sich in Sicherheit zu bringen. Die Polizei sucht nun Zeugen der Straftat.

Nach bisherigen Erkenntnissen des Polizeikommissariats Hannover-Limmer wurde ein 27-Jähriger von einem unbekannten Mann gegen 11:30 Uhr auf der Grünfläche zwischen Salzmannstraße und der Brackebuschstraße (Halim-Dener-Platz) nach Zigaretten gefragt. Unvermittelt schlug er dem Osnabrücker mehrmals ins Gesicht und forderte ihn auf, seine Wertgegenstände auszuhändigen. Dem leistete er Folge. Anschließend flüchtete der 27-Jährige in ein Bistro und verständigte die Polizei. Bei dem Vorfall wurde der Mann nicht verletzt.

Da der 27-Jährige deutlich unter dem Einfluss von Alkohol stand, kann er sich nur vage an den Täter erinnern.

  • Es soll sich um einen kräftigen, circa 1,75 Meter großen Bartträger handeln.

Die Polizei hat die Ermittlungen wegen räuberischer Erpressung eingeleitet.

Zeugen, die Hinweise zur Tat bzw. dem Täter geben können, werden gebeten, sich beim Polizeikommissariat Hannover-Limmer unter der Telefonnummer 0511 109-3920 zu melden. /nash, ms