Zeugenaufruf Oberricklingen: Zwei Männer durch Messerstiche lebensbedrohlich verletzt

Am Mittwoch, 13.07.2022, sind zwei 21 und 23 Jahre alte Männer bei einer Auseinandersetzung in der Dormannstraße im hannoverschen Stadtteil Oberricklingen durch Messerstiche lebensbedrohlich verletzt worden. Ein weiterer 19-Jähriger trug leichte Verletzungen davon. Die Kriminalpolizei ermittelt wegen eines versuchten Tötungsdelikts und sucht Zeugen.

Nach bisherigen Erkenntnissen der Kriminalpolizei Hannover kam es gegen 23:50 Uhr vor einem Mehrfamilienhaus in der Dormannstraße zu einer verbalen und später körperlichen Auseinandersetzung zwischen mehreren Personen. Nach derzeitigen Erkenntnissen waren mindestens neun Personen an der Auseinandersetzung beteiligt. Dabei wurden zwei 21 und 23 Jahre alte Männer durch Messerstiche lebensbedrohlich verletzt. Ein weiterer 19-Jähriger wurde leicht verletzt. Eine Zeugin informierte die Polizei und den Rettungsdienst.

Beim Eintreffen der Polizei entfernten sich die Streitparteien zu Fuß in verschiedene Richtungen. Acht Personen, die mit der Auseinandersetzung im Kontakt stehen könnten, wurden von der Polizei im Nahbereich angetroffen und vorläufig festgenommen. Der Kriminaldauerdienst Hannover war im Einsatz und sperrte den Tatort weitläufig ab. Ein Personenspürhund wurde ebenfalls eingesetzt und suchte nach möglichen Spuren.

Die beiden lebensbedrohlich verletzten Männer kamen zur weiteren medizinischen Behandlung in verschiedene Krankenhäuser. Sie schweben aktuell in Lebensgefahr. Die Polizei hat die Ermittlungen wegen des versuchten Tötungsdelikts eingeleitet. Zum Tatmotiv und dem Hergang der Auseinandersetzung liegen der Polizei zum jetzigen Standpunkt keine gesicherten Erkenntnisse vor. Auch die Suche nach der mutmaßlichen Tatwaffe wird fortgesetzt. Die Ermittlungen dauern an.

Zeugen, die Hinweise zu der Tat und den Tatbeteiligten geben können, werden gebeten, sich beim Kriminaldauerdienst Hannover unter der Telefonnummer 0511 109-5555 zu melden. /nash, hgt