Uetze: 57-Jährige sticht mit Messer auf Ehemann ein

Am Montag, 11.07.2022, hat eine 57 Jahre alte Frau mit einem Messer auf ihren 59-jährigen Ehemann in Uetze (OT Hänigsen) eingestochen und ihn lebensbedrohlich verletzt. Der Tat gingen verbale und körperliche Streitigkeiten voraus.

Nach bisherigen Erkenntnissen der Kriminalpolizei Hannover kam es gegen 17:30 Uhr zu einer verbalen und später körperlichen Auseinandersetzung zwischen den Eheleuten in einer Wohnung eines Zwei-Parteien-Hauses in der Feldstraße in Uetze. Der Streit eskalierte. Infolgedessen stach die 57-Jährige mit einem Küchenmesser mehrfach auf ihren Ehemann ein. Der 59-Jährige trug lebensbedrohliche Verletzungen davon. Beide standen zum Tatzeitpunkt offensichtlich unter Alkoholeinfluss.

Eine Nachbarin hörte Hilferufe und leistete Erste Hilfe, zudem informierte sie die Polizei und den Rettungsdienst. Der 59-Jährige wurde mit einem Rettungswagen für die weitere medizinische Behandlung in ein Krankenhaus gebracht. Auch ein Rettungshubschrauber wurde eingesetzt.

Die Kriminalpolizei Hannover sicherte die Spuren und die mutmaßliche Tatwaffe. Die 57-Jährige wurde vorläufig festgenommen und in Polizeigewahrsam genommen. Ein freiwilliger Atemalkoholtest wurde durchgeführt und ergab 2,58 Promille. Im Polizeigewahrsam fand eine rechtsmedizinische Untersuchung statt und eine Blutentnahme wurde durchgeführt. Im Krankenhaus wurde dem 59-Jährigen ebenfalls eine Blutprobe entnommen. Die Ergebnisse liegen jedoch noch nicht vor.

Die Staatsanwaltschaft Hildesheim und die Polizei Hannover ermitteln nun wegen versuchten Tötungsdeliktes. Die 57-Jährige soll am heutigen Dienstag einem Haftrichter vorgeführt werden. /nash, ram