Zeugenaufruf Herrenhausen: 15-Jährige getreten und rassistisch beleidigt

Am Freitag, 01.07.2022, ist eine 15 Jahre alte Jugendliche von einer bislang unbekannten Frau an der Haltestelle Wendlandstraße in Hannover-Herrenhausen rassistisch beleidigt und getreten worden. Die Mutter der 15-Jährigen hat eine Strafanzeige erstattet. Die Polizei bittet Zeugen um Hinweise.

Nach bisherigen Erkenntnissen war die 15-Jährige gegen 14:55 Uhr nach Hause unterwegs. An der Bushaltestelle „Wendlandstraße“ (Schaumburgstraße in Hannover-Herrenhausen) wurde sie von einer etwa 40 Jahre alten Frau rassistisch beleidigt. Die Unbekannte spuckte der Jugendlichen ins Gesicht und trat ihr gegen die Beine. Die 15-Jährige versuchte, etwas Abstand zur Frau zu gewinnen, diese verfolge sie jedoch. Die Jugendliche rief laut um Hilfe. Anschließend sind die beiden in den Bus der Linie 136 mit der Fahrtrichtung Stöcken eingestiegen. Wenig später stieg die 15-Jährige aus und setzte ihren Heimweg zu Fuß fort. Zu Hause angekommen, informierte sie ihre Mutter über den Vorfall. Diese verständigte die Polizei.

  • Gesucht wird eine etwa 40 Jahre alte Frau. Sie ist circa 1,65 Meter groß und von schlanker Statur. Sie hatte dunkle Haut und schwarze Haare, die sie zu einem Dutt getragen hat. Sie war mit einem orangefarbenen T-Shirt bekleidet.

Die Polizei hat die Ermittlungen wegen Körperverletzung eingeleitet und sucht nun Zeugen, die Hinweise zu der Tat oder der unbekannten Frau machen können.

Insbesondere richtet sich dieser Zeugenaufruf an die Personen, die an der Bushaltestelle gestanden und womöglich die Situation beobachtet haben, aber auch an die Fahrgäste im Bus.

Zeugen melden sich bitte  beim Kriminaldauerdienst Hannover unter der Telefonnummer 0511 109-5555. /nash, nzj