Zeugenaufruf Linden-Nord: Tot in der Wohnung – Verbrechen nicht ausgeschlossen

Am Mittwoch, 06.07.2022, ist ein 40 Jahre alter Mann tot in seiner Wohnung in der Asseburgstraße im hannoverschen Stadtteil Linden-Nord aufgefunden worden. Zuvor wurde er von seinem Kollegen als vermisst gemeldet. Die Polizei hat die Ermittlungen wegen des Verdachts eines Tötungsdeliktes eingeleitet.

Nach bisherigen Erkenntnissen des Kriminaldauerdienstes Hannover wurde der 40-Jährige bei der Polizei gegen 11:25 Uhr von seinem Kollegen als vermisst gemeldet. Die Polizeibeamten überprüften die Wohnanschrift des Vermissten und fanden seinen leblosen Körper in der Wohnung.

Der Kriminaldauerdienst Hannover hat die Ermittlungen eingeleitet. Vor Ort wurden Spuren gesichert und Zeugen befragt. Aufgrund der Auffindesituation kann die Polizei ein Fremdverschulden nicht ausschließen. Die Ermittlungen laufen aber in alle Richtungen.

Am Donnerstag, 07.07.2022, soll der 40-Jährige obduziert werden, damit weitere Rückschlüsse auf die Todesumstände gezogen werden können.

Zeugen, die Hinweise zu dem Fall geben können beziehungsweise etwas Verdächtiges im Umfeld des Wohnhauses beobachtet haben, werden gebeten, sich beim Kriminaldauerdienst Hannover unter der Telefonnummer 0511 109-5555 zu melden. /nash