Zeugenaufruf Hemmingen: Raubüberfall auf 83-Järige in ihrer Wohnung

Zwei bislang unbekannte Täter haben am frühen Dienstagmorgen, 07.06.2022, einen Einbruch in ein Einfamilienhaus in Hemmingen verübt und die 83 Jahre alte Bewohnerin ausgeraubt. Die Seniorin blieb bei dem Vorfall unverletzt. Die Täter flüchteten. Die Polizei hofft im Rahmen der Ermittlungen auf Zeugenhinweise.

Nach ersten Erkenntnissen der Kriminalpolizei Hannover verschafften sich zwei bislang unbekannte Täter am Dienstagmorgen gegen 03:20 Uhr gewaltsam Zutritt zu dem Einfamilienhaus in der Straße „Am Roggenkamp“ in Hemmingen, Ortsteil Devese. Aufgeschreckt durch einen bei dem Einbruch ausgelösten Alarm rief die die 83-jährige Bewohnerin die Polizei und schaute sich in dem Haus um. Dabei wurde sie durch die beiden Täter überrascht und gefesselt.

Als nur wenige Minuten später die Polizei an dem Haus eintraf und sich bemerkbar machte, ergriffen die Räuber mitsamt Wertgegenständen die Flucht in unbekannte Richtung. Trotz sofort eingeleiteter Fahndung nach den Tätern blieben diese verschwunden. Daher hoffen die Ermittler nun auf Zeugen, die Verdächtiges beobachtet haben.

  • Einer der Täter wird als circa 40 Jahre alt, 1,75 Meter bis 1,80 Meter groß und schlank beschrieben. Laut Aussage der Frau habe er dunkle Kleidung sowie Handschuhe getragen.
  • Zu dem zweiten Täter liegt keine nähere Beschreibung vor.

Hinweise zu dem Raub beziehungsweise zu den Tätern nimmt der Kriminaldauerdienst der Polizei Hannover unter der Telefonnummer 0511 109-5555 entgegen. /ram, ms