Zeugenaufruf Sehnde: 11-Jährige von Pkw erfasst

Ein elf Jahre altes Mädchen ist am Freitag, 20.05.2022, in Sehnde von einem Auto erfasst und schwer verletzt worden. Das Kind wollte die Straße überqueren. Als es zwischen verkehrsbedingt langsam fahrenden Pkw hindurch auf die Gegenspur trat, wurde das Mädchen von einem dort fahrenden Auto erfasst. Die Autofahrerin erlitt einen Schock.

Nach ersten Erkenntnissen des Verkehrsunfalldienstes der Polizei Hannover wollte die Elfjährige gegen 12:30 Uhr in Höhe des örtlichen Schulzentrums die Iltener Straße überqueren, um zu einer gegenüberliegenden Bushaltestelle zu gelangen. Sie trat auf die Fahrbahn und bewegte sich durch mehrere verkehrsbedingt sehr langsam fahrende Autos. Als sie dann auf die Gegenspur trat, erfasste ein in Richtung Peine fahrender Opel Meriva das Mädchen. Durch die Wucht des Aufpralls wurde das Kind zu Boden geschleudert.

Zunächst konnten lebensgefährliche Verletzungen nicht ausgeschlossen werden. Nachdem das Kind mit einem Rettungswagen in eine Klinik transportiert und dort eingehend untersucht worden war, gaben die Ärzte jedoch Entwarnung: Das Mädchen schwebt nicht in Lebensgefahr, wurde aber dennoch so schwer verletzt, dass es vorerst im Krankenhaus bleiben muss.

Die 18 Jahre alte Fahrerin des Autos erlitt bei dem Unfall einen Schock, sodass sie ebenfalls medizinisch betreut werden musste. An ihrem Fahrzeug entstand ein Schaden in Höhe von etwa 1.000 Euro, schätzt die Polizei.

Zeugen, die Hinweise zu dem Unfallhergang machen können, werden gebeten, sich beim Verkehrsunfalldienst Hannover unter der Telefonnummer 0511 109-1888 zu melden. /ram