Erneuter Zeugenaufruf Burgdorf: Bewusstlos auf Feldweg

Im Zusammenhang mit laufenden Ermittlungen zu einem versuchten Totschlag im Bereich Burgdorf – wir berichteten – bittet die Polizei erneut Zeugen um Hinweise. Gesucht wird eine Pkw-Fahrerin, die kurz vor dem Auffinden eines schwer verletzten Mannes auf einem Feldweg beobachtet wurde. Möglicherweise kann die Frau entscheidende Hinweise zur Aufklärung der Straftat geben.

Am Mittwoch, 27.04.2022, entdeckte ein Passant gegen 14:30 Uhr auf einem Feldweg am Röhndamm in Burgdorf den schwer verletzten und bewusstlosen 45-Jährigen und wählte den Notruf. Gegenüber den Ermittlern gab er an, dass ihm auf dem Feldweg kurz vor dem Fund ein schwarzer Kleinwagen entgegengekommen sei. Am Steuer des Pkw hätte eine Frau gesessen. Die Ermittler erhoffen sich von dieser nun weitere Hinweise, die zur Aufklärung der Tat beitragen. Die Frau wird daher gebeten, sich bei der Polizei zu melden. Dazu aufgerufen sind auch Zeugen, die Hinweise zu dem Fahrzeug und der Fahrerin geben können.

  • Nach bisherigen Erkenntnissen handelte es sich um einen schwarzen Kleinwagen bislang unbekannter Marke. Am Fahrzeug waren Kennzeichen mit den Buchstaben „CE“ für Celle angebracht. Laut dem Zeugen saß am Steuer des Wagens eine etwa 30 Jahre alte Frau mit mittelblonden Haaren, die zu einem Dutt oder Pferdeschwanz gebunden waren.

Hinweise zu dem Fahrzeug oder zu der Fahrerin nimmt der Kriminaldauerdienst der Polizei Hannover unter der Telefonnummer 0511 109-5555 entgegen. /ram, thg