Zeugenaufruf Wennigsen: Brandstiftung

Am Mittwoch, 13.04.2022, ist ein Schuppen im Stadtgebiet von Wennigsen in Brand geraten. Das Feuer beschädigte einen Teil einer anliegenden Scheune. Die Polizei geht von Brandstiftung aus und sucht Zeugen.

Nach derzeitigem Ermittlungsstand des Zentralen Kriminaldienstes (ZKD) Hannover brach das Feuer gegen 12:45 Uhr an einem Holzschuppen aus, der zu einem Grundstück an der Bährenkampstraße im Stadtgebiet von Wennigsen gehört. Angrenzend an den Schuppen befindet sich eine Scheune, auf die der Brand ebenfalls übergriff.

Anwohner und Passanten fingen an, das Feuer zu löschen, bis die alarmierten Feuerwehren aus Wennigsen und Degersen dies fortführten. Gegen 14:15 Uhr war der Brand gelöscht. Der 42 Jahre alte Grundstückseigentümer wurde durch das Feuer leicht verletzt.

Bei dem Brand entstand ein Gesamtschaden von circa 5.000 Euro. Die Scheune wurde nur äußerlich beschädigt und ist nicht einsturzgefährdet.

Die Brandermittler des ZKD gehen von einer Brandstiftung aus und sind daher auf der Suche nach Zeugen.

Falls Sie zur Zeit des Ausbruchs des Feuers Personen in der Bährenkampstraße oder am Wennigser Mühlbach beobachtet haben, die sich verdächtig verhalten haben, werden Sie gebeten, sich beim Kriminaldauerdienst Hannover unter der Telefonnummer 0511 109-5555 zu melden.  /ms,bo