Zeugenaufruf Vahrenwald: 19-Jähriger von zwei Männern niedergestochen

Am Donnerstagabend, 14.04.2022, haben zwei Männer mit einem unbekannten Gegenstand auf einen 19-Jährigen eingestochen. Der Verletzte bat in einem naheliegenden Hotel an der Vahrenwalder Straße um Hilfe. Er kam mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus.

Nach bisherigen Erkenntnissen des Zentralen Kriminaldiensts Hannover gerieten gegen 20:50 Uhr zwei Männer im Alter von 32 und 39 Jahren mit dem 19-Jährigen mutmaßlich in einer Wohnung an der Büttnerstraße in bislang ungeklärte Streitigkeiten. Die Streitigkeit verlagerte sich mutmaßlich auf die Straße im Bereich der Büttnerstraße/ Ecke Vahrenwalder Straße. Im Verlauf der Auseinandersetzung stach einer der Männer mit einer bislang unbekannten Stichwaffe auf den 19-Jährigen ein. Der 19-Jährige wurde im Oberkörper getroffen und rettete sich in ein naheliegendes Hotel. Die Hotelangestellte alarmierte den Notruf der Polizei.

Einsatzkräfte konnten im Nahbereich zwei mutmaßliche Täter festnehmen, auf die die Personenbeschreibung der Zeugen passte. Das Duo kam ins Polizeigewahrsam. Die Tatverdächtigen standen unter dem Einfluss von Alkohol. Ihnen wurde eine Blutprobe entnommen, um den Wert des Alkohols zu bestimmen. Die Ergebnisse stehen noch aus. Der 19-Jährige kam mit einem Rettungswagen für eine weitere intensive medizinische Versorgung in ein Krankenhaus.

Der Zentrale Kriminaldienst hat Ermittlungen wegen versuchter Tötung eingeleitet. Der 39-Jährige wurde nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen aus dem Polizeigewahrsam entlassen. Der 32-Jährige wurde am Freitag, 15.04.2022, einem Haftrichter vorgeführt und kam anschließend in Untersuchungshaft.

Zeugen, die Hinweise zum Tatgeschehen und zu den Tätern geben können, werden gebeten, sich beim Kriminaldauerdienst, unter der Rufnummer 0511 109-5222, zu melden. /bo