Zeugenaufruf Döhren: Flucht nach Unfall & Verfolgung

Am Mittwoch, 30.03.2022, hat der Fahrer eines Opel Vectra auf der hannoverschen Hildesheimer Straße beim Vorbeifahren den Mercedes Benz einer 24-Jährigen touchiert und ist geflüchtet. Die Frau verfolgte den Unfallverursacher und schaltete die Polizei ein. Schließlich verunfallte das Fluchtfahrzeug an einem Baum in einem Waldstück in Seelhorst. Beide Insassen entkamen zu Fuß. Die Polizei sucht Zeugen.

Nach aktuellen Erkenntnissen des Polizeikommissariats Hannover-Döhren war die 24-Jährige gegen 12:25 Uhr mit ihrer A-Klasse auf der Hildesheimer Straße im hannoverschen Döhren stadtauswärts unterwegs. Kurz vor der Kreuzung Peiner Straße / Abelmannstraße überholte sie plötzlich ein silberner Opel Vectra, indem er sich zwischen ihrem Auto und einem Pkw auf der benachbarten rechten Fahrspur drängelte. Bei dem riskanten Fahrmanöver streifte der Opel mit polnischem Kennzeichen die Beifahrerseite des Mercedes-Benz.

Der Fahrer des Opel bremste zunächst und schaltete das Warnblinklicht ein. Dann jedoch fuhr er wieder los und bog trotz roter Ampel nach links in die Peiner Straße ab. Die Mercedes-Fahrerin fuhr dem Fluchtfahrzeug hinterher und machte durch mehrfaches Hupen auf sich aufmerksam. Der Flüchtende gab jedoch Gas und fuhr rücksichtslos und ungebremst über weitere Kreuzungen, teilweise sogar über Fußwege. Am Ende der Peiner Straße bog er nach links in die Straße „Vor der Seelhorst“ ab und verlor nach einer langen Linkskurve aus unbekannter Ursache die Kontrolle über sein Fahrzeug. Der Opel geriet nach rechts von der Straße ab und prallte frontal gegen einen Baum. Die scheinbar unverletzten Fahrer und Beifahrer stiegen aus und rannten in den angrenzenden Wald. Mehrere Einsatzkräfte der Polizei suchten mit Unterstützung eines Hubschraubers nach den Flüchtigen, fanden sie jedoch nicht.

Zur Spurensuche- und sicherung hat die Polizei das Fahrzeug beschlagnahmt und abschleppen lassen. Es weist einen erheblichen Unfallschaden in Höhe von geschätzten 3.000 Euro auf.

Die Polizei bittet Zeugen, die Hinweise zu den Unfallgeschehen sowie zur Flucht über die Peiner Straße geben können, sich zu melden;

  • Ist jemand durch das Fahrverhalten gefährdet worden?
  • Wer hat die flüchtenden Männer gesehen?

 

  • Die Männer haben sehr kurzes dunkles Haar und einen dunklen Teint. Der etwa 30 bis 40 Jahre alte Fahrer trug einen Bart. Er ist von schlanker Statur und etwa 1,75 Meter groß. Zum Zeitpunkt seiner Flucht trug er eine dunkle Hose und graue Oberbekleidung.
  • Der Beifahrer wird durch die Zeugin auf etwa 50 Jahre geschätzt. Er ist mit etwa 1,80 Meter etwas größer und leicht korpulent. Er hatte eine dunkle Hose und eine schwarz-rote Oberbekleidung an.

Hinweise nimmt das Polizeikommissariat Hannover-Döhren unter der Telefonnummer 0511 109-3617 entgegen. /nzj, desch