19-Jähriger schleift Polizisten mit Auto mit

Am Sonntag, 12.12.2021, wollten die Polizeibeamten einen Pkw an der Mardalstraße kontrollieren. Zuvor war der Opel Vivaro als gestohlen gemeldet. Als ein 35 Jahre alter Polizeibeamter an der offenen Fahrzeugtür den Fahrer ansprechen wollte, setzte dieser mit dem Auto zurück und schleifte den Beamten mit. Die eingesetzten Kräfte gaben daraufhin mehrere Schüsse auf das Auto ab, um dieses zu stoppen.

Nach bisherigen Erkenntnissen des Kriminaldauerdienstes Hannover wurde der Polizei gegen 11:55 Uhr ein gestohlenes Fahrzeug gemeldet. Dieses wurde von einem unbekannten Täter an der Odeonstraße in Hannover-Mitte auf noch unbekannte Art und Weise gestohlen. Die Polizei leitete umgehend eine Fahndung ein.

Gegen 12:15 Uhr wurde das entwendete Fahrzeug der Marke Opel Vivaro an der Mardalstraße im hannoverschen Stadtteil Kirchrode festgestellt. Die Beamten wollten den Fahrer kontrollieren. Während ein Beamter an den Fahrer herantrat und somit in der offenen Fahrzeugtür stand, setzte der 19 Jahre alte Mann unmittelbar nach dem Ansprechen mit dem Fahrzeug zurück, sodass der Polizist in der Tür eingeklemmt war und mitgeschleift wurde. Daraufhin gaben die Beamten, die an der Beifahrerseite standen, Schüsse auf das Auto ab. Dabei wurde das Fahrzeug beschädigt und war nicht mehr fahrbereit. Durch die Schussabgabe wurde niemand verletzt.

Die Beamten nahmen den 19-Jährigen vorläufig fest. Bei der Durchsuchung des Mannes fanden die Polizisten mehrere Konsumeinheiten Kokain und beschlagnahmten sie.

Ein Rettungswagen brachte den 19-Jährigen in ein Krankenhaus. Der verletzte Polizist kam ebenfalls in ein Krankenhaus. Die Polizei hat die Ermittlungen wegen gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr, Diebstahls und Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz eingeleitet. /nash,ram