Hinweisgeber nach Autodiebstahl & Fahrerflucht gesucht

Nach dem Auffinden eines gestohlenen und verunfallten Hyundai i30 auf dem Messeschnellweg (wir berichteten) hat die Polizei neue Hinweise zum Hergang und sucht weiterhin nach Zeugen.

Nach dem Feststellen des schwarzen Hyundai i30 am 11.11.2021 gegen 08:15 Uhr auf dem Standstreifen des Messeschnellwegs entdeckten die Einsatzkräfte nicht nur frische Unfallschäden am Fahrzeug, sondern auch, dass dieses am 04.11.2021 in der Innenstadt von Hannover gestohlen wurde. Von den Insassen fehlte jede Spur.

Im Zuge der eingeleiteten Ermittlungen wurde vonseiten der Polizei der oben verlinkte Zeugenaufruf veröffentlicht. Darauf meldeten sich eine 46-Jährige und ihr 51 Jahre alter Ehemann bei der Polizei. Diese hatten den Hyundai am 11.11.2021 bereits gegen 07:10 Uhr auf der Brücke von der Kronsbergstraße zur Lissabonner Allee im Bereich des ehemaligen Expo-Geländes gesehen. Von dort fuhr der Hyundai auf den Messeschnellweg in Richtung Norden auf. Das Ehepaar überholte den Hyundai auf dem Messeschnellweg und nahmen zu diesem Zeitpunkt schon den Unfallschaden an der Front des Pkw und von den Vorderrädern ausgehenden Rauch wahr. Im Fahrzeug saßen zwei dunkel gekleidete Männer, welche auf 22 bis 30 Jahre geschätzt wurden.

Es wird daher angenommen, dass der noch unbekannte Unfallort nicht im Bereich des Messeschnellweges liegt, sondern auf der Kronsbergstraße oder möglicherweise auf dem Weg, den der Hyundai davor befahren hat.

Die Polizei sucht daher nach Zeugen, die den Hyundai i30 schon zuvor gesehen haben und Angaben zu den Fahrzeuginsassen oder dem vorangegangenen Unfall machen können. Diese werden gebeten, sich beim Polizeikommissariat Hannover-Mitte unter 0511 109-2820 zu melden. /ms,ram