Zeugenaufruf Messeschnellweg: Unfall eines gestohlenen PKW

Am Donnerstagmorgen, 11.11.2021, hat die Polizei einen Hinweis auf ein Unfallfahrzeug auf dem Standstreifen des hannoverschen Messeschnellwegs erhalten. Bei der Überprüfung des Fahrzeugs nahe der Anschlussstelle Mittelfeld stellten die Einsatzkräfte fest, dass das Fahrzeug gestohlen und zur Fahndung ausgeschrieben war. Die Polizei sucht nun Zeugen zu den flüchtigen Insassen.

Nach ersten Erkenntnissen des zuständigen Polizeikommissariats Autobahn in Garbsen informierten Zeugen die Polizei am Donnerstagmorgen gegen 08:15 Uhr über ein dunkles Fahrzeug, das auf dem Standstreifen des Messeschnellwegs in Hannover stehen soll. Ungefähr in Höhe der Anschlussstelle Mittelfeld wurde eine Funkstreifenwagenbesatzung fündig.

Auf dem Standstreifen in Fahrtrichtung Norden überprüften sie einen unverschlossenen und verlassenen Huyndai i30. Dabei stellten die Beamten nicht nur fest, dass das Fahrzeug offenbar in einen Unfall verwickelt war und diverse Schäden aufwies. Bei der Abfrage des Kennzeichens wurde ihnen zudem klar, dass das Fahrzeug am 04.11.2021 im Bereich der hannoverschen Nikolaistraße von unbekannten Tätern gestohlen wurde und seitdem verschwunden war. Die Beamten stellten das Fahrzeug sicher und bestellten einen Abschlepper zum Abtransport des Fahrzeugs.

Zeugen, die Hinweise zu dem Unfall und/oder beteiligten und flüchtigen Personen geben können, werden gebeten, sich beim Polizeikommissariat Autobahn in Garbsen unter der Telefonnummer 0511 109-8930 zu melden. /ram,nash