Zeugenaufruf Groß-Buchholz: Motorroller kollidiert Pedelecfahrer

Beim Zusammenstoß zwischen einem Motorrollerfahrer und einem Mann auf einem Pedelec sind am Freitag, 24.09.2021, am Mittellandkanal im hannoverschen Stadtteil Groß-Buchholz zwei Menschen leicht verletzt worden. Der Rollerfahrer war im berauschten Zustand unterwegs. Die Polizei sucht Zeugen des Unfalls.

Nach ersten Erkenntnissen des Verkehrsunfalldienstes Hannover befuhr ein 43-Jähriger mit seinem Pedelec in Begleitung seines vier Jahre alten Sohnes einen Schotterweg, der parallel zum Nottelmannufer am Mittellandkanal verläuft. Der Privatweg ist lediglich für die Nutzung durch Fußgänger und Radfahrer sowie auf eigene Gefahr freigegeben.

Gegen 14:45 Uhr kam den beiden nahe der Auffahrt zum Gehaplatz aus westlicher Richtung ein 51-Jähriger auf einem Motorroller der Marke Piaggio entgegen. Als sich alle drei auf gleicher Höhe befanden, stießen die beiden Männer zusammen. In der Folge kamen der 43-Jährige und dessen Sohn zu Fall. Dabei verletzten sich die beiden leicht. Ein Rettungswagen brachte den 43-Jährigen zur weiteren Behandlung in ein Krankenhaus, während sich die über den Unfall informierte und an die Unfallstelle geeilte Mutter um den Vierjährigen kümmerte.

Im Rahmen der Unfallaufnahme stellten die Beamten fest, dass der Fahrer des Motorrollers keine Fahrerlaubnis besaß. Zudem räumte der Mann gegenüber den Einsatzkräften ein, am Vorabend einen Joint geraucht zu haben. Ein durchgeführter Drogenschnelltest fiel entsprechend positiv aus. Daraufhin wurde eine Blutprobe entnommen.

Zeugen, die den Unfall beobachtet haben, werden gebeten, sich beim Verkehrsunfalldienst Hannover unter der Telefonnummer 0511 109-1888 zu melden. /ram,aman