Zeugenaufrufe Garbsen: Einbrüche und Fahrerflucht

Zeugenaufrufe Berenbostel:

Drei Einbrüche in Gewerbeobjekte

Am Donnerstag, d. 13.05.2021 um 03.10 Uhr, meldete sich ein 39-jähriger Mann aus Berenbostel bei der Polizei und teilte mit, dass er gerade zwei vermummte männliche Personen bei einem Einbruch beobachtet habe.

Die Tat ereignete sich in Garbsen-Berenbostel, Osterwalder Straße. Bei dem Objekt handelt es sich um das Bürogebäude einer Steuerberatungsgesellschaft.

Trotz einer sofort eingeleiteten Fahndung konnten die Täter entkommen. Die Unbekannten hatten eine Scheibe im Erdgeschoss mit einem Stein eingeschlagen und  das Fenster entriegelt. Im Gebäude brachen sie dann mehrere Türen auf und durchsuchten die Räumlichkeiten. Ob etwas entwendet wurde, konnte bislang noch nicht geklärt werden.

Anschließend versuchten die Täter die Tür einer Goldschmiede, die sich im gleichen Gebäude befindet, gewaltsam zu öffnen, was jedoch misslang.

 

In der Nacht von Montag auf Dienstag wurde sodann eine Scheibe im Erdgeschoss eines Bürogebäudes in Garbsen-Berenbostel, Scheelenkamp, mit einem Pflasterstein eingeschlagen.

Auch hier durchsuchten die Täter sämtliche Räume. Nach bisherigen Feststellungen wurden zwei Laptops gestohlen.

Hinweise nimmt die Polizeiinspektion Garbsen unter Telefon 05131/ 701-4515 entgegen.

Zeugenaufruf Berenbostel:

Passantin wird angefahren, Fahrer fährt davon

Am Dienstag, gegen 18.00 Uhr, ereignete sich im Bereich der Zufahrt zum Parkplatz Rote Reihe 1 in Berenbostel (ehemalige Post), ein Verkehrsunfall mit anschließender Fahrerflucht.

Ein Pkw-Fahrer wollte vom Parkplatz noch vor einem nahenden Linienbus auf die Rote Reihe einfahren und übersah dabei eine Fußgängerin, die zeitgleich die Zufahrt des Parkplatzes auf dem Gehweg passierte.

Die 30-jährige Frau wurde beim Zusammenstoß auf die Motorhaube des Pkw aufgeladen und dabei verletzt. Der Autofahrer blieb im Fahrzeug sitzen und reagierte lediglich mit einer wütenden Handbewegung. Er setzte seine Fahrt, ohne sich um die Verletzte zu kümmern, über die Osterwalder Straße stadtauswärts fort.

Das Opfer erlitt Prellungen durch den Aufprall und begab sich selbstständig zu einem Arzt.

  • Zum flüchtigen Pkw ist nur bekannt, dass es sich um einen älteren, hellgrauen Kombi mit hannoverschem Kennzeichen handelte.
  • Der männliche Fahrer sei zwischen 60 und 70 Jahre alt, habe weiße, kurze Haare und trug eine Brille.

Zeugen, die Angaben zu dem Unfall machen können, werden gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Garbsen, Telefon 05131/ 701-4515 in Verbindung zu setzen.