Garbsen: Corona-Schnelltest-Zentren haben Betrieb aufgenommen

Drive-Through: Bürgermeister Christian Grahl bedankt sich in der Ziegeleischeune bei Unternehmer Robert Andreas Hesse (links) und Arne Pohl von Arpoco für die gute Zusammenarbeit. Dort kann man sich im Auto sitzend testen lassen.

Die Testkampagne gewinnt an Fahrt: Am Montag,  29.3., haben in Garbsen gleich drei städtische Schnelltest-Zentren ihren Betrieb aufgenommen.

„Jetzt gilt es, möglichst viel zu testen“, sagte Bürgermeister Grahl. „Das Ziel allerdings erreichen wir nur, wenn wir uns alle zusätzlich zu regelmäßigen Tests weiter daran halten, Kontakte zu reduzieren, Maske zu tragen und zu lüften“, fügt er hinzu. Zum Test kommen kann jeder, egal, ob er in Garbsen wohnt, arbeitet oder nur vorbeifährt. Mitzubringen ist lediglich ein Personalausweis.

Grahl bedankte sich bei Unternehmer Robert Andreas Hesse und Arne Pohl von der Arpoco-Unternehmungsgruppe aus Hannover, die die drei Test-Zentren betreibt. Nur zehn Tagen seien zwischen ersten Gesprächen und der Eröffnung der drei Test-Zentren vergangen.

Nach dem Bekanntwerden waren innerhalb von vier Stunden bereits 700 Termine gebucht worden. Neben einem großen Drive-Through in der Ziegeleischeune von Möbel Hesse, bei dem rund 6000 Tests pro Tag möglich sind,…

…gibt es seit Montag ein Test-Zentrum in der Begegnungsstätte im Werner-Baesmann-Park in Berenbostel und…

….in der Begegnungsstätte am Hérouville-St.-Claire-Platz im Stadtteil Auf der Horst.

In allen drei Test-Zentren wird jeweils montags bis freitags von 10 bis 16 Uhr getestet. Termine für die kostenlosen Schnelltests in allen drei Einrichtungen lassen sich online buchen auf www.coviste.de. Auf der Internetseite werden zudem alle Fragen beantwortet, die rund um das Thema Testen entstehen.