Zeugenaufruf Südstadt: 78-Jährige bei Handtaschenraub verletzt

Im hannoverschen Stadtteil Südstadt ist am Donnerstag, 04.02.2021, eine Seniorin von einer bislang unbekannten Täterin überfallen und ihrer Handtasche beraubt worden. Bei dem Vorfall wurde die 78-Jährige leicht verletzt. Die Polizei hofft auf Zeugenhinweise zu der flüchtigen Räuberin.

Nach ersten Erkenntnissen der Polizei war die 78-Jährige am späten Donnerstagabend gegen 21:10 Uhr auf dem Weg zu ihrer Wohnung, als sie im Bereich eines Krankenhauses an der Marienstraße von hinten angegriffen wurde. Beim Versuch, der Seniorin die Handtasche zu entreißen, trat eine bislang unbekannte Täterin ihr gegen das Handgelenk. Dabei erlitt die Frau leichte Verletzungen. Während die Räuberin die Flucht ergriff, machte die Seniorin durch Hilferufe Zeugen auf sich aufmerksam. Diese riefen die Polizei. Trotz der sofort eingeleiteten Fahndung blieben sowohl die Täterin als auch die Handtasche verschwunden.

Bei der Tatverdächtigen handelt es sich vermutlich um eine Frau, von der die Seniorin kurz zuvor im Bereich des Hauptbahnhofs angesprochen worden war. Es ist wahrscheinlich, dass sie zusammen mit der 78-Jährigen danach mit der Stadtbahnlinie 8 vom Hauptbahnhof zum Aegidientorplatz und dann mit der Linie 5 weiter zur Marienstraße gefahren ist.

  • Die Gesuchte ist etwa 1,70 Meter groß und schlank. Die Zeugin beschrieb sie als jung. Zum Tatzeitpunkt trug die Täterin eine dunkle Hose und eine helle Jacke. Die Polizei ermittelt nun wegen Raubs und Körperverletzung gegen die unbekannte Frau.

Zeugen, die Hinweise zu dem Raub geben können, werden gebeten, sich beim Polizeikommissariat Hannover-Südstadt unter der Telefonnummer 0511 109-3217 zu melden. /ram, ms