Zeugenaufruf Wunstorf: Tankstellenräuber gesucht

Ein unbekannter Mann hat am Dienstagabend, 29.12.2020, eine Tankstelle an der Kolenfelder Straße in Wunstorf überfallen. Mit einer Schusswaffe bedrohte er den Tankstellenmitarbeiter kurz vor dessen Feierabend und flüchtete mit dem so erbeuteten Geld zu Fuß in eine unbekannte Richtung. Die Polizei bittet um Zeugenhinweise.

Nach bisherigen Erkenntnissen der Kriminalpolizei Hannover ereignete sich der Raubüberfall an einer Tankstelle an der Kolenfelder Straße zwischen der König-Ludwig-Straße und dem Kreisverkehr zur Industriestraße. Der 19 Jahre alte Mitarbeiter der Tankstelle war gegen 20:15 Uhr gerade dabei, sich auf den bevorstehenden Feierabend vorzubereiten, als ein bewaffneter Mann an das Kassenfenster trat. Er schob das unverschlossene Schiebefenster auf, richtete eine Pistole auf den 19-Jährigen und forderte die Herausgabe des Kasseninhaltes. Mit der Beute flüchtete der Täter anschließend zu Fuß in unbekannte Richtung.

Die sofortige Fahndung nach dem Flüchtigen verlief zunächst ergebnislos. Der Zentrale Kriminaldienst Hannover hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet die Bevölkerung um Hilfe.

  • Der mutmaßliche Täter soll etwa 1,85 Meter bis 1,90 Meter groß und schlank sein. Er sprach deutsch mit osteuropäischem Akzent, auch soll der Mann russische Worte benutzt haben. Er trug zur Tatzeit ein schwarzes Halstuch über Mund und Nase, ein schwarzes Basecap sowie eine schwarze Bekleidung und schwarze Schuhe mit weißer Sohle.

Zeugen, die Hinweise zum Raubgeschehen oder zum Täter geben können, werden gebeten, sich bei der Kriminalpolizei Hannover unter der Telefonnummer 0511 109-5555 zu melden. /nzj, ram