Lahe: Taxi-Fahrer bringt Einbrecher zur Polizei

Am Samstag, 19.12.2020, gegen 08:20 Uhr ist ein Taxi-Fahrer beim Polizeikommissariat Hannover-Lahe vorgefahren und hat mit dem Taxi-Notruf auf sich aufmerksam gemacht. Der 56-Jährige transportierte zuvor in seinem Taxi einen Fahrgast, der seine Fahrt offenbar mit Diebesgut bezahlen wollte. Er lieferte den mutmaßlichen Täter und die Beute direkt bei der Polizei ab.

Nach bisherigen Erkenntnissen der Polizei stieg ein Mann am Samstagmorgen gegen 08:00 Uhr am Taxistand Goseriede nahe dem Steintor in ein wartendes Taxi. Der Fahrgast lotste den 56-Jährigen Fahrer in den Großmannweg und lud dort aus einem dort geparkten offenen Pkw-Anhänger mit Plane Gegenstände in den Kofferraum des Taxis. Auf der Weiterfahrt bot der 41-Jährige Fahrgast aus einem Einbruch stammenden Alkohol oder Zigaretten als Bezahlung an.

Der aufmerksame Taxifahrer fuhr daraufhin zur Polizei nach Lahe an der Podbielskistraße und lieferte den mutmaßlichen Einbrecher und seine Beute ab. Die Polizei überprüfte die Gegenstände und konnte sie einem Restaurant in der hannoverschen Knochenhauerstraße unmittelbar am Standort des Pkw-Anhängers zuordnen. Dort wurde offenbar in der Nacht von Freitag auf Samstag eingebrochen. Die Beamten beschlagnahmten das Diebesgut und nahmen den Fahrgast fest.

Gegen den 41-jährigen mutmaßlichen Täter ermittelt die Polizei nun wegen dem Einbruch in das Restaurant und wegen eines Betrugsdeliktes. Darüber hinaus prüfen die Beamten des Polizeikommissariats Hannover-Mitte, ob der Mann für zwei weitere Einbruchstaten als Täter in Betracht kommt.

Die Staatsanwaltschaft Hannover beantragte beim zuständigen Gericht den Erlass eines Haftbefehls. Noch am Sonntag wurde der Mann einem Haftrichter vorgeführt. /nzj

– Gemeinsame Pressemitteilung der Staatsanwaltschaft Hannover und der Polizeidirektion Hannover –