Garbsen: Zwei jugendliche Frauen wegen schweren Raubversuchs festgenommen

Am Sonntagnachmittag, 25.10.2020, sind drei weibliche Personen (13, 15, 17) im Bereich des Steintors in ein Taxi eingestiegen und haben sich nach Garbsen fahren lassen. Zuvor hatte das Trio gemeinsam den Plan gefasst, das Taxi auszurauben. Die 15-Jährige stach mehrmals mit einem Messer auf einen 52 Jahre alten Taxifahrer ein und verletzte ihn schwer. Anschließend flüchtete das Trio, es konnte aber noch am selben Tag von der Polizei festgenommen werden.

Gegen die beiden Beschuldigten (15, 17) erließ das Amtsgericht Hannover am Donnerstag, 12.11.2020, Untersuchungshaftbefehle wegen versuchten schweren Raubes. Die 15-Jährige wurde an demselben Tag verhaftet und nach Verkündung des Haftbefehls in eine Justizvollzugsanstalt (JVA) gebracht. Die 17-Jährige wurde vier Tage später im Rahmen einer Personenkontrolle in Hannover angetroffen und ebenfalls verhaftet. Heute (17.11.2020) wurde sie einem Haftrichter beim Amtsgericht Hannover zwecks Verkündung des Haftbefehls vorgeführt und kam ebenfalls in eine JVA. Die Ermittlungen dauern an. /nash, ric