Zeugenaufruf Hannover: Kind erfährt räuberischen Diebstahl

Am Freitag, 06.11.2020, hat ein bislang unbekannter Täter ein 13 Jahre altes Kind im Eingangsbereich von Kaufland an der Rundestraße (Hannover-Mitte) zur Seite geschoben und das Handy seiner Tante, das am Fahrrad befestigt war, entwendet. Der Täter flüchtete mit einem Fahrrad in Richtung Ludwigstraße. Da der Polizei bislang lediglich vage Täterhinweise seitens des Jungen vorliegen, bitten die Ermittler die Bevölkerung um Mithilfe.

Nach bisherigen Erkenntnissen wartete der 13-jährige Junge mit einer äußerlich ersichtlichen geistigen und körperlichen Beeinträchtigung gegen 19:00 Uhr neben dem Eingangsbereich von Kaufland (rückwärtiger Parkplatz im Bereich der Fahrradständer) auf seine Tante. Der unbekannte Täter näherte sich dem Kind, schob es beiseite und riss das Mobiltelefon aus der Halterung am Fahrrad. Anschließend flüchtete er mit einem in der Nähe abgestellten Fahrrad in Richtung Ludwigstraße. Der Junge wurde bei der Tat nicht verletzt.

  • Die Polizei hat die Ermittlungen wegen Diebstahls aufgenommen. Der 13-Jährige kann sich nur vage an den Täter erinnern. Der Gesuchte ist circa 1,70 Meter groß, hat kurze schwarze Haare. Zum Tatzeitpunkt war der Mann mit einer schwarzen Jacke bekleidet und führte ein dunkles Fahrrad mit.

Die Fahndung nach dem mutmaßlichen Täter im Nahbereich verlief ohne Erfolg. Deswegen wenden sich die Ermittler nun an die Bevölkerung. Da die Täterbeschreibung nicht präzise ist, hofft die Polizei, dass sich die möglichen Zeugen an das Kind und die Situation erinnern können.

  • Der 13-Jährige hatte bei dem Vorfall einen silberfarbenen/  blauen Helm auf, trug eine dunkle Winterjacke und eine Brille.

Zeugen, die Hinweise zum Täter geben können, werden gebeten, sich bei dem Polizeikommissariat Mitte unter der Telefonnummer 0511 109-2815 zu melden. /nash, ric