Zeugenaufruf Südstadt: Fahrradfahrer stoßen zusammen

Am Montagabend, 12.10.2020, ist es auf der Hildesheimer Straße an der Einmündung der Höltystraße zu einer Kollision zwischen zwei Radfahrern gekommen. Ein 21 Jahre alter Mann hatte sich  während der Fahrt durch das Bedienen seines Smartphones abgelenkt und stieß frontal mit einem bislang Unbekannten zusammen. Dabei wurde der junge Mann leicht verletzt. Der zweite Radfahrer ließ sein Rad zurück und entfernte sich in eine unbekannte Richtung. Die Polizei sucht nach Zeugen, die Hinweise zum unbekannten Radfahrer machen können.

Nach bisherigen Erkenntnissen des Verkehrsunfalldienstes Hannover war der 21-Jährige gegen 21:35 Uhr mit seinem Fahrrad des Typs Singlespeed in Richtung Aegidientorplatz unterwegs. Er gab an, dass er während der Fahrt auf sein Smartphone schaute. Zeitgleich bog für ihn von rechts kommend ein unbekannter Mann aus der Höltystraße auf den Radweg der Hildesheimer Straße in Richtung stadtauswärts ein. Hier kam es auf der Radfahrerfurt über die Höltystraße schließlich zum Zusammenstoß. Dabei ging der 21-Jährige zu Boden und zog sich leichte Verletzungen hinzu. Er wurde von einem Rettungsdienst medizinisch versorgt.

  • Der Polizei liegen aktuell keine Hinweise vor, ob der zweite Beteiligte verletzt wurde. Er ließ sein Fahrrad zurück und entfernte sich fußläufig in Richtung stadtauswärts.

Zeugen schätzen den Mann auf 40 bis 50 Jahre. Er ist circa 1,85 Meter groß und hat längere dunkle Haare. Zum Unfallzeitpunkt trug er eine beige Jacke und einen Schal.

Eine Fahndung nach dem zweiten Fahrradfahrer verlief erfolglos. Das Fahrrad (ein braunes Herrensportrad der Marke Kalkhoff Voyager) wurde von der Polizei sichergestellt und kann gegen Vorlage eines Eigentumsnachweises beim Verkehrsunfalldienst Hannover abgeholt werden.

Die Polizei bittet nun Zeugen, die weitere Hinweise zu dem unbekannten Mann machen können, sich beim Verkehrsunfalldienst Hannover unter der Telefonnummer 0511 109-1888 zu melden. /nash, ram, mr