Zeugenaufruf Innenstadt: Zwei 23-Jährige durch Messerstiche verletzt

Nach einer handfesten Auseinandersetzung in der hannoverschen Innenstadt hat die Polizei Ermittlungen gegen zwei unbekannte Täter eingeleitet. Zwei 23-Jährige sind am späten Mittwochabend, 30.09.2020, im Bereich der Goethestraße mit den Tätern in Streit geraten. Einer der Männer ist in der Folge durch Messerstiche, der andere durch Hiebe mit einem Schlagstock, verletzt worden. Die Polizei sucht nun nach Zeugen.

Nach ersten Erkenntnissen hielten sich die beiden 23-Jährigen gegen 22:40 Uhr in der Goethestraße auf, als es aus bislang ungeklärter Ursache zum Streit mit zwei anderen Männern kam. Im weiteren Verlauf der Auseinandersetzung zückte einer der Unbekannten ein Messer und stach auf einen der 23-Jährigen ein. Dieser wurde durch Stiche in Arme und Beine schwer verletzt. Der andere 23-Jährige erlitt Kopfverletzungen durch Schläge mit einem stockähnlichen Gegenstand. Die 23-Jährigen kamen zur Behandlung in Krankenhäuser. Lebensgefahr bestand zu keinem Zeitpunkt.

Die Täter flüchteten nach dem Angriff in Richtung des Steintorplatzes. Eine sofort eingeleitete Fahndung blieb ohne Erfolg. Die Polizei hat Ermittlungen wegen gefährlicher Körperverletzung eingeleitet.

  • Zeugen beschrieben einen der Täter als mittelgroß. Er hatte dunkle Haare und trug zum Zeitpunkt der Tat eine gelbe Jeanshose mit schwarzen Streifen und einen grauen Pullover.
  • Sein Komplize war ebenfalls mittelgroß und dunkelhaarig. Er war mit einem schwarzen T-Shirt bekleidet.

Zeugen, die Hinweise zum Tathergang beziehungsweise zu den Tätern machen können, werden gebeten, sich beim Polizeikommissariat Mitte unter Telefon 0511 109-2820 zu melden. /ram, nash