Zeugenaufruf Nordstadt: Kellerbrand

Nachdem bislang unbekannte Täter Dienstagfrüh (29.09.2020) in einem Mehrfamilienhaus an der Nelkenstraße ein Feuer gelegt haben, ermittelt die Polizei wegen Brandstiftung und sucht dringend Zeugen des Vorfalls.

Nach derzeitigem Ermittlungsstand wählten mehrere Bewohner kurz vor 04:00 Uhr den Notruf, nachdem sie durch eine Rauchentwicklung im Treppenhaus auf das Feuer aufmerksam geworden waren. Beim Eintreffen der Rettungskräfte drang dichter Qualm aus dem Eingang des Wohnhauses, weshalb alle Bewohner von der Feuerwehr evakuiert wurden. Zeitgleich löschten Brandbekämpfer die Flammen in einem Kellerraum des Gebäudes. Rettungswagen brachten eine 71-jährige Bewohnerin sowie zwei Kinder (4, 7) mit Verdacht auf Rauchgasvergiftung in Krankenhäuser. Die restlichen Bewohner durften nach Abschluss der Löscharbeiten wieder in das Gebäude zurückkehren.

Heute haben Kripo-Beamte ihre Ermittlungen in dem Wohnhaus an der Nelkenstraße aufgenommen. Demnach gehen sie von einer vorsätzlichen Brandlegung aus. Der entstandene Sachschaden wird von der Polizei aktuell auf 50.000 Euro geschätzt.

Zeugen, die in der Nacht zu Dienstag verdächtige Beobachtungen in der hannoverschen Nordstadt gemacht haben werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 0511 109-5555 beim Kriminaldauerdienst zu melden. /now, ahm