Zeugenaufruf Bemerode: Fahrerflucht bei verletztem Kind

Bei der Kollision mit einem Pkw ist am Montag, 07.09.2020, in Hannover-Bemerode ein Kind leicht verletzt worden. Das Auto hat den neun Jahre alten Radfahrer an der Einmündung Oheriedentrift/ Sticksfeld erfasst, der daraufhin zu Boden stürzte. Nachdem die Beifahrerin sich kurz um das Kind gekümmert hatte, hat der Autofahrer seine Fahrt fortgesetzt, ohne die Personalien auszutauschen. Bei der Suche nach ihm setzt die Polizei nun auf Zeugenhinweise.

Nach ersten Erkenntnissen befand sich das Kind am Montag gegen 12:55 Uhr auf dem Nachhauseweg von einer Schule in Bemerode und befuhr dazu den in beide Fahrtrichtungen freigegebenen Radweg der Oheriedentrift in Richtung Kattenbrookstrift. Zur selben Zeit befuhr ein bislang unbekannter Autofahrer mit einem weißen Pkw die Oheriedentrift in gleiche Richtung und beabsichtigte dann nach links in die Straße Sticksfeld einzubiegen. Dabei stieß der Radfahrer mit dem Pkw vorne links zusammen und stürzte auf den Asphalt.

Die ebenfalls unbekannte Beifahrerin des Wagens stieg daraufhin kurz aus, um sich nach dem Befinden des Jungen zu erkundigen. Offensichtlich im guten Glauben, dass nichts passiert sei, entfernte sich der Autofahrer wenig später vom Unfallort, ohne zuvor die Personalien auszutauschen. Erst später bei der Ankunft zu Hause bemerkten die Eltern des Jungen, dass der Neunjährige leicht verletzt und Helm, Fahrrad sowie Kleidung beschädigt waren. Der Vater des Jungen erstattete schließlich Anzeige.

Die Polizei sucht nun nach dem Unfallfahrer,

  • der laut Angaben des Jungen ein südeuropäisches Aussehen mit dunklem Teint und schwarzen Haaren haben und etwa 50 Jahre alt sein soll.
  • Die Beifahrerin beschrieb der Zeuge als etwa 45 Jahre alt, 1,65 Meter groß sowie korpulent. Auch sie habe ein südeuropäisches Aussehen und schwarze gelockte Haare. Zum Zeitpunkt des Unfalls habe sie bunte Kleidung getragen. Details zu dem gesuchten Fahrzeug sind – bis auf die weiße Lackierung – unbekannt. Womöglich weist es im vorderen linken Bereich Schäden aufgrund der Kollision auf.

Zeugen, die Hinweise zu dem Fahrzeug und den Insassen geben können, werden gebeten, sich beim Polizeikommissariat Hannover-Döhren unter Telefon 0511 109-3617 zu melden. /ram, nzj