Zeugenaufruf Mühlenberg: Überfall auf Spielhalle

Am späten Sonntagabend, 06.09.2020, hat ein unbekannter Täter eine Spielhalle an der Straße Mühlenbergzentrum in Hannover überfallen und ist mit der Beute unerkannt geflüchtet. Die Polizei hat Ermittlungen aufgenommen und bittet nun Zeugen um Hinweise.

Nach bisherigen Erkenntnissen der Kripo betrat ein bislang unbekannter, maskierter Täter gegen 23:35 Uhr eine Spielhalle an der Straße Mühlenbergzentrum im hannoverschen Stadtteil Mühlenberg. Er begab sich direkt hinter den Tresen zu der dort anwesenden Angestellten. Er bedrohte die 40-Jährige mit einer Axt und forderte sie auf, das Geld herauszugeben. Die Frau übergab das Geld dem Täter, der anschließend in eine unbekannte Richtung flüchtete. Zum Tatzeitpunkt befanden sich Menschen in der Spielhalle. Die Angestellte hat einen Schock erlitten, die Gäste blieben unverletzt.

Die Angestellte informierte die Polizei, die umgehend Fahndungsmaßnahmen einleitete. Diese verliefen jedoch ohne Erfolg.

  • Der mutmaßliche Täter wird von der Zeugin auf circa 32 Jahre geschätzt. Er soll schlank und circa 1,80 Meter groß sein. Zum Tatzeitpunkt trug er laut Angaben der Frau ein dunkles Oberteil, das derart um den Kopf gewickelt war, dass nur noch die Augen herausschauten. Darunter trug der Mann ein dunkelrotes T-Shirt.

Der Kriminaldauerdienst hat die Ermittlungen wegen räuberischer Erpressung aufgenommen und bittet Zeugen, die sachdienliche Hinweise zu dem Vorfall geben können, sich unter der Telefonnummer 0511 109-5555 zu melden. /nash, ram