Hannover-Kirchrode: Halskette geraubt und – festgenommen!

Am Donnerstag, 03.09.2020, ist eine 84-jährige Frau an der Sulzbacher Straße im hannoverschen Stadtteil Kirchrode überfallen worden. Ein Täter hat ihr zwei Ketten vom Hals gerissen und ist zu Fuß geflüchtet. Die Polizei hat den mutmaßlichen Täter wenig später vorläufig festgenommen. Der 35-Jährige hat diese Tat eingeräumt. Er steht im Verdacht, weitere sechs Raubüberfälle begangen zu haben.

Nach bisherigen Erkenntnissen war die 84-Jährige gegen 10:50 Uhr an der Sulzbacher Straße unterwegs, als der mutmaßliche Täter sie von hinten angriff und an ihren Halsketten kräftig zog. Er flüchtete anschließend zu Fuß in eine unbekannte Richtung. Die 84-Jährige wurde dabei leicht verletzt. Sie alarmierte die Polizei, die umfangreiche Fahndungsmaßnahmen einleitete.

Wenig später fiel einer Polizeistreife ein verdächtiger Mann auf, der der Täterbeschreibung entsprach. Er wurde vorläufig festgenommen. Der 35-Jährige räumte diese Tat ein.

Zudem steht der Mann im Verdacht, sechs weitere Taten begangen zu haben. Dazu zählen die Raubüberfälle am 03.08.2020 in der Olbersstraße, am 17.08.2020 in der Havemannstraße, am 18.08.2020 in der Helmstedter Straße, am 24.08.2020 in der Wolfenbütteler Straße, 25.08.2020 in der Mettlacher Straße und am 26.08.2020 in der Vahrenwalder Straße. Der Gesamtsachschaden wird von der Polizei auf circa 3.100 Euro geschätzt.

Der Tatverdächtige wird heute einem Haftrichter vorgeführt. /nash,ram