Zeugenaufruf Misburg-Nord: Junger Mann bedroht Seniorin

Am Montagnachmittag, 24.08.2020, ist eine 72-jährige Frau durch einen bislang unbekannten Täter an der Seckbruchstraße in Misburg-Nord mit einem spitzen Gegenstand bedroht worden. Der mutmaßliche Täter hat den Vorfall als Spaß abgetan, dennoch ermittelt die Polizei nun wegen einer versuchten räuberischen Erpressung und sucht Zeugen zum Vorfall.

Nach bisherigen Erkenntnissen ging die Frau die Seckbruchstraße gegen 14:30 Uhr entlang, als ihr ein jüngerer Mann entgegenkam. Kurz vor der Einmündung zur Ludwig-Jahn-Straße zog er einen messerähnlichen Gegenstand und forderte das Geld der 72-Jährigen. Sie verneinte dies, woraufhin der Täter entgegnete, dass es nur Spaß sei. Anschließend ging er in Richtung Waldstraße davon. Die Frau blieb unverletzt, sie kam mit einem Schrecken davon.

  • Laut der 72-Jährigen ist der mutmaßliche Täter 15 bis 16 Jahre alt, 1,70 Meter groß und von schlanker Statur. Er hat kurze, dunkelblonde Haare und trug zum Tatzeitpunkt ein helles T-Shirt und eine verwaschene Jeanshose.

Zeugen, die Hinweise zur Tat oder dem Täter geben können, werden gebeten, sich beim Polizeikommissariat Misburg unter der Telefonnummer 0511 109-3517 zu melden. /boe, ram