Zeugenaufruf Oststadt: Verkehrsunfallflucht

Am Montagvormittag, 17.08.2020, ist eine 63-jährige Fußgängerin gegen 11:00 Uhr an der Bödekerstraße in der hannoverschen Oststadt bei einem Verkehrsunfall leicht verletzt worden. Eine bislang unbekannte Radfahrerin hat sie während der Fahrt gestreift, sodass die Frau leicht verletzt wurde. Die Polizei sucht nun nach Zeugen.

Nach bisherigen Erkenntnissen des Verkehrsunfalldienstes Hannover fuhr die Rennradfahrerin die Bödekerstraße in Richtung Wedekindstraße auf dem Geh-/Radweg entlang. Hier prallte sie aus bisher ungeklärter Ursache gegen die Fußgängerin, welche den Geh-/Radweg in Richtung Fahrbahn überquerte.

Durch den Zusammenstoß fiel die 63-Jährige gegen einen geparkten VW Caddy. Dadurch wurde sie leicht verletzt, eine alarmierte Rettungsbesatzung versorgte sie am Unfallort. Die Rennradfahrerin hielt zunächst an, setzte ihre Fahrt aber fort, ohne ihre Personalien anzugeben. Aus dem Grund sucht die Polizei nun nach Zeugen, welche Hinweise zur Frau und zum Unfallhergang geben können.

Laut Zeugenaussagen handelt es sich um eine schlanke, 1,60 Meter bis 1,65 Meter große Frau mit blonden, zum Zopf gebundenen Haaren. Sie trug zum Unfallzeitpunkt ein enges, helles Oberteil und eine kurze, schwarze Hose. Sie wird auf circa 20 bis 25 Jahre geschätzt. Bei dem Fahrrad handelt es sich um ein schwarzes Rennrad ohne Schutzbleche.

Zeugen, die Hinweise geben können, werden gebeten, sich beim Verkehrsunfalldienst Hannover unter der Telefonnummer 0511 109-1888 zu melden. /boe, nash