Südstadt: Frau erleidet lebensbedrohliche Brandverletzungen

In der Nacht von Freitag auf Samstag, 27.06.2020, ist eine Frau (57) in einem Mehrfamilienhaus an der Hoppenstedtstraße mit lebensbedrohlichen Brandverletzungen aufgefunden worden.

Nach derzeitigen Erkenntnissen hatten Zeugen gegen 02:00 Uhr am Samstag der Polizei zunächst eine Ruhestörung und kurz darauf auch den Warnton eines Rauchmelders aus einem Appartement gemeldet.

Bei ihrem Eintreffen fanden die Polizeibeamten dann die 57-Jährige mit lebensbedrohlichen Brandverletzungen am Boden liegend in der Wohnung vor. Sie wurde umgehend mit einem Rettungswagen unter Begleitung eines Notarztes in eine Klinik gebracht. Sie ist nicht vernehmungsfähig.

Nach derzeitigem Ermittlungsstand besteht gegen einen 64-Jährigen ein  Tatverdacht. Er wurde vorläufig festgenommen. Hergang und Hintergründe der Tat sind noch nicht bekannt. Die Ermittlungen dauern an. /ahm