Zeugenaufruf Linden-Mitte: Zwei Verletzte nach vorsätzlicher Brandstiftung

Am Donnerstag, 25.06.2020, ist es gegen 11:10 Uhr zu einem Brand im Treppenhaus eines Mehrfamilienhauses an der Posthornstraße im hannoverschen Stadtteil Linden-Mitte gekommen. Dabei sind zwei Menschen verletzt worden und ein Schaden in Höhe von 60.000 Euro entstanden. Die Polizei ermittelt nun wegen vorsätzlicher Brandstiftung und bittet um Zeugenhinweise.

Nach bisherigen Erkenntnissen nahmen mehrere Zeugen starke Rauchentwicklung im Treppenhaus im Erdgeschoss eines Mehrfamilienhauses wahr und verständigten umgehend die Feuerwehr.

Zwei 47 und 57 Jahre alten Bewohner mussten per Drehleiter gerettet werden und wurden mit dem Verdacht auf Rauchgasvergiftungen von Rettungskräften in ein Krankenhaus gebracht. Auch eine Katze konnte gerettet werden und wurde vorsorglich in eine Tierklinik gebracht.

Das Mehrfamilienhaus ist weiterhin bewohnbar, der Gesamtschaden wird von der Polizei auf rund 60.000 Euro geschätzt. Während der Lösch- und Rettungsarbeiten kam es zeitweise zur Beeinträchtigung des Verkehrs.

Die Brandermittler waren am Donnerstag vor Ort und ermitteln nun wegen vorsätzlicher Brandstiftung. Die Zeugen, die etwas beobachtet haben, werden gebeten, sich beim Kriminaldauerdienst Hannover unter der Telefonnummer 0511 109-5555 zu melden. /nash, ram