Zeugenaufruf Calenberger Neustadt: Überfall durch zwei Räuber

Zwei unbekannte Täter haben am Dienstagabend (23.06.20) in der Calenberger Neustadt einen 36-Jährigen mit einem Messer bedroht und Geld erbeutet. Der Mann ist durch einen Faustschlag leicht verletzt worden. Die Polizei sucht nun nach Zeugen der Tat.

Nach ersten Erkenntnissen hielt sich der 36-Jährige zwischen 20:00 Uhr und 20:30 Uhr am Emma-Frede-Weg auf, als zwei Männer auf ihn zukamen. Zunächst versuchten sie ihn in ein Gespräch zu verwickeln, was der 36-Jährige jedoch ablehnte. Daraufhin schlug einer der Angreifer dem Mann ins Gesicht, zudem wurde ein Messer gezückt. Mit vorgehaltener Waffe forderten sie von ihm Bargeld. Nachdem er der Aufforderung Folge geleistet hatte, flüchteten die Täter über die Fährmannsbrücke (Justus-Garten-Brücke). Der 36-Jährige wurde durch den Schlag leicht verletzt und rief die Polizei.

  • Laut seinen Angaben war einer der Täter etwa 20 bis 22 Jahre alt und 1,60 bis 1,65 Meter groß. Zum Tatzeitpunkt trug er Jeans, ein weißes T-Shirt sowie schwarze Nike-Turnschuhe.
  • Der zweite Täter war 1,70 bis 1,75 Meter groß und von kräftiger Statur. Er trug einen Vollbart, ein rotes T-Shirt sowie eine grüne Dreiviertel-Hose mit Taschen an den Seiten. Auffällig waren zudem gegelte Haare.
  • Beide Täter sprachen darüber hinaus nur gebrochen Deutsch.

Zeugen, die Hinweise zur Tat oder den Tätern geben können, werden gebeten, sich bei der Polizeiinspektion Hannover-West unter Telefon 0511 109-3920 zu melden. /ram, nash