Zeugenaufruf Garbsen: Opfer eines gefährlichen Steinwurfs gesucht

Am Mittwoch, 27. Mai 2020, gegen 21.00 Uhr, kam es in Altgarbsen im Bereich der Hannoverschen Straße-Ecke Heinrich-Lödding-Straße, zu einer gefährlichen Körperverletzung zum Nachteil eines zur Zeit noch nicht bekannten Mannes.

Nachdem der Unbekannte an der Endhaltestelle Planetenring in einen Streit mit einem Busfahrer verwickelt war, verließ er den Haltepunkt zu Fuß. Er wurde von zwei Jugendlichen verfolgt und von einem der Jungen mit Steinen beworfen. Das Opfer erlitt dadurch eine stark blutende Platzwunde am Hinterkopf, setzte seinen Weg jedoch fort.

Der Täter gab den Steinwurf in einer polizeilichen Vernehmung bereits zu.

  • Bei dem Verletzten soll es sich um einen 35-40-jährigen Mann handeln. Er ist ca. 185 cm groß, hat kurze, dunkelblonde Haare und trug zur Tatzeit eine Jeans und ein rot-weiß-blau gestreiftes T-Shirt.

Das Opfer bzw. Personen, die Angaben zum Opfer machen können, werden gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Garbsen unter der Telefonnummer 05131-701-4515, in Verbindung zu setzen.