Zeugenaufruf Innenstadt: Frau in der Frühe am Klagesmarkt augeraubt

Am Freitagmorgen, 22.05.2020, gegen 06:45 Uhr ist eine 64-jährige Frau an der Straße Postkamp (Mitte) von zwei bislang unbekannten Tätern – einem Mann und einer Frau – ausgeraubt und dabei verletzt worden. Anschließend sind sie unerkannt in eine unbekannte Richtung geflüchtet. Die Polizei ermittelt nun wegen eines Raubes und bittet um Zeugenhinweise.

Nach bisherigen Erkenntnissen war die 64-Jährige am Freitagmorgen gegen 06:45 Uhr aus Richtung der Schloßwender Straße an der Straße Am Klagesmarkt unterwegs. Auf der Höhe der Einbiegung zu der Straße Postkamp wurde sie von einem bislang unbekannten männlichen Täter von hinten zu Boden geschubst. Ihm ist es gelungen, der Frau ihre Tasche zu entreißen. Dabei wurde sie verletzt. In Begleitung von einer weiblichen Komplizin konnte der Mann in eine unbekannte Richtung fliehen.

Die Verletzte wurde mit einem Krankenwagen zur stationären Behandlung in eine Klinik gebracht.

  • Laut der Geschädigten war der männliche Täter ca. 30 Jahre alt, ca. 1,65 Meter groß, hatte schwarze Haare und asiatisches Aussehen. Zum Tatzeitpunkt hatte er schwarze Kleidung an.
  • Die weibliche Täterin war 30 Jahre alt und ca. 1,60 Meter groß, hatte schwarze Haare und asiatisches Aussehen. Sie trug schwarze Kleidung und eine rosa Mundschutzmaske.

Ein Teil der vermeintlichen Beute wurde später im südlichen Bereich der Straße Am Klagesmarkt und Türkstraße von einer Zeugin gefunden und bei der Polizei abgegeben. Die Polizeiinspektion Mitte hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet um Zeugenhinweise unter der Telefonnummer 0511 109-2820. / nash, has