Zeugenaufruf Oberricklingen: Versuchter Straßenraub

Drei bislang unbekannte Täter haben am Sonntagabend, 02.02.2020, gegen 20:00 Uhr versucht, einen Jugendlichen an der Springer Straße auszurauben. Dabei ist der Teenager leicht verletzt worden.

Laut Aussage des 17-jährigen Hannoveraners war er bereits in der U-Bahnstation „Mühlenberger Markt“ auf die späteren Täter getroffen. An der Haltestelle „Am Sauerwinkel“ stieg der Jugendliche aus der Stadtbahn aus und auch die drei Unbekannten verließen den Zug. Im weiteren Verlauf verfolgten die Räuber den 17-Jährigen entlang der Springer Straße. Zwei der Männer stellten sich wenig später vor den Teenager, schlugen auf ihn ein und forderten die Herausgabe seiner Wertsachen. Dabei wurde er leicht verletzt. Der dritte Täter hielt sich etwas abgesetzt vom Geschehen auf. Da sich der Hannoveraner aus der Situation befreien konnte, musste das Trio ohne Beute in Richtung der Haltestelle „Am Sauerwinkel“ und von dort aus weiter in Richtung des Stadtteils Mühlenberg flüchten.

  • Einer der Räuber ist circa 1,85 Meter groß, hat schwarze, kurze Haare und trug eine blaue Steppjacke, eine Jogginghose sowie weiße Sportschuhe.
  • Sein Komplize – er ist wie der Erstgenannte laut Aussage des 17-Jährigen offenbar afrikanischer Herkunft – ist etwa 1,75 Meter groß und hat krause, schwarze Haare, die an den Seiten sehr kurz rasiert sind. Bekleidet war er mit einer dunklen Winterjacke und einer Jogginghose.
  • Der dritte Täter ist ebenfalls circa 1,75 Meter groß, laut des Jugendlichen vermutlich von arabischer Herkunft und hatte eine weiße Winterjacke sowie Sportschuhe an.
  • Alle Räuber sind geschätzt 15 Jahre alt.

Zeugenhinweise nimmt die Polizeiinspektion West unter der Telefonnummer 0511 109-3920 entgegen. /now, ahm