Zeugenaufruf Groß-Buchholz: Unbekannte Männer stoßen zwei Mädchen in den Mittellandkanal

Ein derzeit unbekanntes Trio hat zwei Mädchen am Samstagnachmittag, 01.02.2020, gegen 16:00 Uhr im hannoverschen Stadtteil Groß-Buchholz in den Mittellandkanal gestoßen. Nun hat die Polizei die Ermittlungen wegen Körperverletzung aufgenommen.

Bisherigen Erkenntnissen zufolge hatten sich die beiden Jugendlichen am Nachmittag auf einem Spielplatz in Höhe der Straße Gimpelsteg aufgehalten. Im weiteren Verlauf suchten sie das an dieser Stelle unbefestigte Ufer des Mittellandkanals auf. Für die 14-Jährigen unbemerkt näherten sich wenig später die drei unbekannten Männer – sie können von den Mädchen nur auf 17 Jahre geschätzt werden – packten die beiden und warfen sie in den Kanal. Obwohl eine der Jugendlichen nicht schwimmen kann, gelang es den beiden gemeinsam, sich unverletzt an das Ufer zu retten. Zeitgleich entfernten sich die Täter in unbekannte Richtung.

Nun suchen die Beamten des Polizeikommissariats Misburg dringend Zeugen, die den Vorfall am Samstagnachmittag beobachtet haben. Sie werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 0511 109-3517 zu melden. /now, ahm