Hannover: E-Scooter-Fahrer nach Alkoholkonsum verunglückt

Heute, am Sonntagmorgen, 08.09.2019, kurz vor 04:30 Uhr ist ein 20-Jähriger mit einem E-Scooter (Leihgerät) auf dem Radweg der Celler Straße gegen einen Laternenmast gefahren und dabei leicht verletzt worden. Ein Atemalkoholtest hat einen Wert von rund 2,5 Promille ergeben.

Nach bisherigen Erkenntnissen war der Hannoveraner auf einem Leih-E-Scooter auf dem Radweg der Celler Straße, von der Herschelstraße kommend, in Richtung Hamburger Allee unterwegs. Kurz vor der Einmündung Celler Straße/ Hamburger Allee prallte er aus bislang unklarer Ursache gegen eine Straßenlaterne. Alarmierte Rettungskräfte brachten den 20-Jährigen zur ambulanten Behandlung in eine Klinik. Bei der polizeilichen Aufnahme stellten die Beamten bei dem Mann eine erhebliche Alkoholbeeinflussung fest. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von rund 2,5 Promille. /has