Alois W. im Waldstück Helstorfer Moor leicht verletzt gefunden

Der seit Sonntagmorgen (28.07.2019) vermisste Senior aus der Wedemark (wir haben berichtet), ist am Dienstagabend in einem Waldstück in der Nähe der wedemärker Ortschaften Resse und Negenborn gefunden worden. Ein Hinweis einer Frau in den sozialen Netzwerken hat die Einsatzkräfte auf die entscheidende Fährte gebracht.

Nach bisherigen Erkenntnissen war der 76-Jährige am Sonntag, gegen 09:30 Uhr, zu einer Radtour aufgebrochen. Nachdem er nicht zurückgekehrt war, meldeten ihn Angehörige noch am gleichen Tag als vermisst. Mehrere Suchmaßnahmen führten in den vergangenen Tagen nicht zum Auffinden des Seniors.

Eine Wedemärkerin bemerkte die polizeiliche Öffentlichkeitsfahndung in den sozialen Netzwerken und konnte den Ermittlern den entscheidenden Hinweis geben. Sie erinnerte sich, dass sie den Senior am Sonntagabend mit dem Fahrrad am Ortsausgang Negenborn (Hannoversche Straße) gesehen hatte.

Umfangreiche Suchmaßnahmen führten am späten Dienstagabend (21:00 Uhr) des gestrigen Tages zum Erfolg. Der Senior wurde leicht verletzt im Wald Helstorfer Moor durch eine Rettungshundestaffel der Johanniter-Unfall-Hilfe gefunden. Der 76-Jährige kam anschließend zur ärztlichen Behandlung in eine Klinik.

Der Leiter des Polizeikommissariats Mellendorf, Erster Polizeihauptkommissar Jochen Sachweh, bedankt sich bei allen Bürgerinnen und Bürgern für Hinweise, die zum Auffinden des Vermissten geführt haben. Darüber hinaus lobt er die Unterstützung der circa 150 Einsatzkräfte (Deutsches Rotes Kreuz, Johanniter-Unfall-Hilfe, Freiwillige Feuerwehr Wedemark, Revierförster sowie Polizei). /has, isc