Zeugenaufruf: Rollstuhlfahrerin bei Unfall verletzt – Fahrerflucht

Am Samstagmittag, 27.07.2019, hat ein zurzeit nicht bekannter Fahrer eines rosafarbenen Pkw an der Kreuzung Mendelssohnstraße/Heinrich-Heine-Straße beim Abbiegen eine 45-Jährige in ihrem Rollstuhl angefahren. Da der Fahrer – statt sich um die Leichtverletzte zu kümmern – vom Unfallort flüchtete, bittet die Polizei um Hinweise.

Die gesundheitlich stark Eingeschränkte befuhr am vergangenen Samstag, zwischen 12:00 und 13:00 Uhr, den Gehweg der Mendelssohnstraße, aus Richtung Böhmerstraße kommend. Während des Querens der Heinrich-Heine-Straße bog der bis zum jetzigen Zeitpunkt Unbekannte mit seinem Fahrzeug aus der Mendelssohnstraße nach rechts auf die Heinrich-Heine-Straße ab und touchierte hierbei die Krankenfahrstuhlfahrerin.

Ohne sich um die Verletzte zu kümmern – eine medizinische Versorgung war nicht erforderlich -, flüchtete der Fahrer mit seinem rosafarbenen Auto in Richtung Hildesheimer Straße. Nachdem der Betreuer gestern von seiner Patientin über den Vorfall in Kenntnis gesetzt worden war, informierte er die Polizei.

In diesem Zusammenhang sucht das Polizeikommissariat Südstadt, Telefon: 0511 109-3217, Zeugen – insbesondere einen Mann, der der 45-Jährigen anfangs zur Hilfe gekommen war -, die Hinweise zu dem Unfallverursacher geben können. /zim, has