Verdächtiger Paketinhalt in der Poststelle des Umweltministeriums

Heute um 13:30 Uhr haben Mitarbeiter der Poststelle des Nds. Ministeriums für Umwelt, Energie, Bauen und Klimaschutz  in einem zugestellten Paket eine Metallflasche mit Kabeln entdeckt – Entschärfer konnten schnell Entwarnung geben.

Nachdem die Mitarbeiter der Poststelle des Umweltministeriums den verdächtigen Gegenstand entdeckt hatten, informierten sie die Polizei. Die Einsatzbeamten sperrten zur Sicherheit das Gelände weiträumig ab und evakuierten alle Mitarbeiter des Ministeriums aus dem Gebäude.  Entschärfer des Landeskriminalamtes (LKA) Nds. untersuchten das Paket vor Ort und gaben schnell Entwarnung. Anschließend konnten alle Mitarbeiter des Umweltministeriums wieder an ihren Arbeitsplatz zurückkehren. Beamte des Zentralen Kriminaldienstes haben die Ermittlungen zum Absender des Paketes aufgenommen. Die Ermittlungen hierzu dauern an. /bod