Nordstadt: Neun Verletzte nach Wohnungsbrand

Bei einem Brand in einem Wohnhaus in der Bodestraße (Nordstadt) sind am frühen Dienstagmorgen (30.04.2019) sieben Anwohner und zwei Feuerwehrleute verletzt worden. Die Ermittler der Kriminalpolizei gehen davon aus, dass das Feuer fahrlässig verursacht worden ist.

Gegen 5:45 Uhr hatten mehrere Anrufer die Rettungskräfte darüber informiert, dass es im zweiten Obergeschoss des Mehrfamilienhauses brennt. Zusammen mit einigen Anwohnern und Passanten evakuierten zwei Polizeibeamte mehrere Menschen aus dem Haus, weitere wurden von der Feuerwehr über die Drehleiter gerettet. Dennoch besteht bei sieben Anwohnern der Verdacht einer Rauchgasvergiftung, vier von ihnen mussten mit Rettungswagen in umliegende Krankenhäuser gebracht werden. Zudem verletzten sich zwei Feuerwehrleute während der Rettungsarbeiten leicht.

Die Experten der Kriminalpolizei haben den Brandort am Vormittag untersucht und gehen davon aus, dass das Feuer fahrlässig verursacht wurde. Sie leiteten ein entsprechendes Ermittlungsverfahren gegen den Mieter der Wohnung ein. Den Gesamtschaden schätzen sie auf 100.000 Euro. /isc,has