Zeugenaufruf Gehrden, L401: Nach Unfall einfach weitergefahren

Beim Ausweichen vor einem in einer Rechtskurve entgegenkommenden Pkw ist am Freitagabend (26.04.2019), gegen 21:05 Uhr, ein 19 Jahre alter Fiat-Fahrer auf der L401, zwischen den Ortschaften Leveste und Ditterke, von der Fahrbahn abgekommen und gegen einen Baum geprallt. Der mutmaßliche Unfallverursacher ist unerkannt von der Unfallstelle geflüchtet. Die Polizei sucht Zeugen.

Nach bisherigen Erkenntnissen war der 19-Jährige mit seinem Fiat auf der L 401, von Ditterke kommend, in Richtung Leveste gefahren. In einer langgezogenen Rechtskurve schnitt nach Angaben des Fiat-Fahrers ein entgegenkommender Pkw die Kurve, so dass der Heranwachsende mit seinem Panda versuchte, nach rechts auszuweichen. Hierbei geriet sein Wagen in den Grünstreifen, kam ins Schleudern und prallte schließlich gegen einen am rechten Fahrbahnrand stehenden Baum. Der Fahrzeuglenker konnte sich selbst aus dem Fahrzeug befreien und erlitt leichte Verletzungen. Er wurde ambulant in einer Klinik behandelt. Den entstandenen Schaden schätzt die Polizei auf 4 500 Euro. Der mutmaßliche Unfallverursacher flüchtete unerkannt von der Unfallstelle.

Der Verkehrsunfalldienst Hannover hat Ermittlungen aufgenommen und bittet Zeugen, die Hinweise geben können, sich unter der Telefonnummer 0511 109-1888 zu melden. /schie