Zeugenaufruf Vahrenwald:

Zwei bislang unbekannte Männer haben Sonntagabend (24.03.2019) versucht, einen 30 Jahre alten Mann an der Vahrenwalder Straße auszurauben. Nun sucht die Polizei Zeugen des Vorfalls.

Laut Aussage des Laatzeners war er kurz vor Mitternacht zu Fuß entlang des Grenzwegs unterwegs. Kurz vor Erreichen der Vahrenwalder Straße griffen die beiden Räuber – sie waren zuvor einige Meter vor dem 30-Jährigen gegangen – den Mann an, drängten ihn in eine Ecke und forderten die Herausgabe von Wertsachen. Dabei bedrohte ihn einer der Angreifer mit einem Messer und sein Komplize mit einer Schusswaffe. Im weiteren Verlauf konnte sich der 30-Jährige losreißen und zur nahe gelegenen Stadtbahnhaltestelle „Vahrenwalder Platz“ rennen. Zeitgleich flüchteten die Täter ohne Beute in unbekannte Richtung. Wenig später alarmierte der leicht verletzte Laatzener die Polizei.

Zu den beiden Räubern liegen nahezu identische Personenbeschreibungen vor: Sie sind zirka 1,75 Meter groß, von sportlicher Figur und haben schwarze, kurze Haare sowie Dreitagebärte. Bekleidet waren die gebrochenes Deutsch mit arabischem Akzent sprechenden Männer mit grauen Kapuzenpullovern und Jogginghosen.

Zeugenhinweise nimmt die Polizeiinspektion Ost unter der Telefonnummer 0511 109-2717 entgegen. /now,schie