Zeugenaufruf Linden-Süd: Taxifahrer niedergeschlagen und ausgeraubt

Ein Unbekannter hat in den Morgenstunden des Samstags, 23.02.2019, einen 63-Jährigen mit einem Schlagstock verletzt und ihn an der Dreikreuzenstraße ausgebraubt. Er ist anschließend in unbekannte Richtung geflüchtet.

Den Angaben des Taxifahrers zufolge hatte er den Fahrgast gegen 02:20 Uhr an der Stadtbahnhaltestelle Goehteplatz eingesammelt. Im weiteren Verlauf fuhr er mit dem Unbekannten über den Küchengarten und Lindener Markplatz zur Dreikreuzenstraße in den Stadtteil Linden-Süd. Dort stieg der Fahrgast gegen 02:40 Uhr aus dem Taxi aus. Er gab an, dass seine Freundin gleich den Taxipreis bezahlen werde. Der Räuber hielt sich anschließend an der geöffneten Fahrertür auf und wartete mit seinem Beförderer auf die vermeintliche Freundin. Plötzlich zückte der Angreifer einen Schlagstock und schlug auf den 63-Jährigen ein. Anschließend forderte der Täter die Herausgabe des Portemonnaies. Dieser Aufforderung kam der Taxifahrer nach, sodass der Unbekannte mit seiner Beute flüchtete. Der Fahrer wurde bei dem Überfall leicht verletzt.

Der Räuber ist etwa 25 Jahre alt, 1,90 Meter groß und schlank. Er hatte schwarze, kurze Haare und einen dünnen Oberlippenbart. Bei dem Überfall trug der Unbekannte eine schwarze, zu große Kapuzenjacke und eine schwarze Hose.

Zeugenhinweise nimmt die Polizeiinspektion West unter der Rufnummer 0511 109-3920 entgegen. /has