Mutmaßlicher betrügerrischer Online-Verkäufer ermittelt

Seit 16.01.2019 hat die Polizei Langenhagen mit Bildern aus einer Überwachungskamera nach einem Betrüger gesucht. Dank Zeugenhinweisen ist ein 26-Jähriger als mutmaßlicher Täter ermittelt worden.

Aktuell ermitteln die Beamten aus Langenhagen in 20 Fällen wegen Warenbetrugs. Nach bisherigen Erkenntnissen hatte ein junger Mann im Zeitraum vom 18. bis 23.02.2018 mehrere Kleinanzeigen bei ebay geschaltet und dort verschiedene hochwertige Artikel zu Kaufpreisen von 650 bis 1 425 Euro angeboten. Alle Geschädigten hatten die Kaufpreise überwiesen, jedoch nie die bestellten Waren erhalten (wir haben berichtet).

Zwischenzeitlich waren bei den Beamten dank der Öffentlichkeitsfahndung zwei Hinweise eingegangen, die den Tatverdacht gegen den 26-jährigen Hannoveraner begründen. Demnach hatte der junge Mann offenbar Ende Februar 2018 in Geldinstituten in Langenhagen sowie Hannover Abhebungen von dem bei den Taten angegebenen Konto getätigt.

Heute wurde seine Wohnung im Stadtteil Linden-Mitte auf richterlichen Beschluss durchsucht. Dabei stießen die Polizisten auf Teile der bei den Abhebungen getragenen Kleidung und stellten sie sicher. Die Ermittlungen zu weiteren Mittätern dauern aktuell an. /now,zim