Lehrte: Polizei ermittelt wegen eines Tötungsdeliktes

Ein Mann ist am heutigen Montag (28.01.2019) getötet worden. Die Polizei hat den 34-Jährigen in einer Gemeinschaftsunterkunft an der Weserstraße, die überwiegend von Handwerkern bewohnt wird, aufgefunden. Zwei Männer (21 und 22 Jahre alt) sind am Morgen vorläufig festgenommen worden. Derzeit prüfen die Ermittler, ob die beiden an der Tat beteiligt sind.

Kurz vor 04:00 Uhr war die Polizei zu dem Gebäude an der Weserstraße gerufen worden. Alarmiert hatte sie ein Kollege der Bewohner. Die Beamten fanden den 34-Jährigen leblos in einem Gemeinschaftsraum vor. Ein Notarzt stellte den Tod fest. Aufgrund der Auffindesituation ermittelt die Polizei wegen eines Tötungsdeliktes.

Umgehend wurde eine Fahndung mit mehreren Streifenwagen eingeleitet. Dabei war auch ein Polizeihubschrauber und -hund im Einsatz. Im Umfeld der Unterkunft wurden zwei Männer vorläufig festgenommen. Sie sind 21 und 22 Jahre alt. Derzeit prüfen die Ermittler, ob die beiden an der Tat beteiligt gewesen sein könnten.

Nach derzeitigem Ermittlungsstand hatten einige Männer in der Unterkunft gemeinsam Alkohol getrunken und waren aus bislang ungeklärter Ursache in einen Streit geraten, in dessen Verlauf es zu einer körperlichen Auseinandersetzung kam. In Folge von Gewalteinwirkung starb dann der 34-Jährige. Ein weiterer Bewohner (42) wurde mit leichten Verletzungen in ein Krankenhaus gebracht, aus dem er am Vormittag wieder entlassen werden konnte.

Die Ermittlungen der Kriminalpolizei dauern an. /ahm,now