Zeugenaufruf Misbug-Süd, Bus 125: Unbekanntes Paar schlägt sich in Linienbus

In einem Bus der Linie 125 ist es am vergangenen Dienstag (15.01.2019) im Stadtteil Misburg-Süd zu einer körperlichen Auseinandersetzung zwischen einem Mann und einer Frau gekommen. Da die beiden Personen bislang nicht ermittelt werden konnten, sucht die Polizei weitere Zeugen.

Nach derzeitigem Ermittlungsstand war das Paar gegen 15:40 Uhr in dem Bus der Linie 125 (Fahrtrichtung Anderten) aus bislang unbekannter Ursache in Streit geraten. In dessen Verlauf kam es zu einer handfesten Auseinandersetzung: Beide schlugen gegenseitig aufeinander ein und der Mann trat seine Begleiterin. Dank des beherzten Eingreifens von Fahrgästen konnten die Personen getrennt werden. Bevor die von Zeugen alarmierten Beamten an der Anderter Straße eintrafen, hatte der Mann den Bus an der Haltestelle „Hartmannstraße“ und die Frau das Fahrzeug an der Haltestelle „Max-Kuhlemann-Straße“ verlassen. Zu diesem Zeitpunkt blutete die Frau oberhalb eines Auges. Eine Fahndung nach den beiden verlief ergebnislos.

Der Gesuchte ist von südländischer Erscheinung und hat schwarze, kurze Haare. Bekleidet war er mit einer schwarzen Winterjacke, zusätzlich hatte er einen Rucksack bei sich.

Seine Begleiterin ist ebenfalls von südländischer Erscheinung und hatte schwarze, zu einem Pferdeschwanz gebundene Haare. Sie trug eine dunkelbraune Jacke mit Fellkragen. Aufgrund von im Bus getätigten Äußerungen der Frau nehmen die Beamten an, dass es sich bei den beiden um Eheleute handelt.

Da die Beamten des Polizeikommissariats Misburg die Identität des Paars bislang nicht feststellen konnte, werden weitere Zeugen des Vorfalls gesucht. Sie werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 0511 109-3517 bei der Polizei zu melden. Natürlich könne auch die Beteiligten jederzeit Kontakt zu den Ermittlern aufnehmen. /now,ahm