Garbsen-Havelse: Feuer in Wohn- und Geschäftshaus – Polizei ermittelt noch

In einem vormals betrieblich genutzten Anbau eines Gebäudes an der Hannoverschen Straße in Havelse ist am Donnerstagmittag (27.12.2018) ein Feuer ausgebrochen. Die Polizei hat Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen.

Ein Anwohner hatte gegen 12:00 Uhr Flammen bemerkt, die in dem Anbau loderten und die Rettungskräfte alarmiert. Sie löschten den Brand und konnten verhindern, dass das angrenzende Wohnhaus ebenfalls Feuer fing. Der leerstehende Anbau, der zuvor von einem Betrieb genutzt worden war, jetzt aber leer steht, brannte aus. Ersten Schätzungen zufolge entstand ein Schaden von 65.000 Euro.

Den Brandort hat die Polizei beschlagnahmt. Beamte des Fachdezernates für Brandermittlungen haben ihn heute begutachtet, konnten jedoch aufgrund des hohen Zerstörungsgrades noch keine Ursache feststellen. Die Ermittlungen dauern an. /ahm,pu