Wohnhaus brennt in Pattensen

Der Dachstuhl eines Wohnhauses an der Straße „Vor dem Steintor“ hat am Freitag, 23.11.2018, gegen 14 Uhr gebrannt. Menschen sind nicht verletzt worden. Das Haus in Pattensen ist nicht mehr bewohnbar.

Nachbarn hatten Rauch bemerkt, der aus dem Dachstuhl des Gebäudes drang. Sie alarmierten die Rettungskräfte und riefen die Bewohner ins Freie. Alle verließen das Gebäude eigenständig und unverletzt. Beim Eintreffen der Feuerwehr war ein Großteil der Immobilie bereits stark verqualmt.

Nach gut zwei Stunden meldete die Feuerwehr „Feuer aus“. Der Dachstuhl ist ausgebrannt. Das Haus ist derzeit nicht bewohnbar. Die Bewohner wurden anderenorts untergebracht. Warum die Flammen ausbrachen, ist noch unklar. Experten des Fachkommissariats für Brandermittlungen der Polizei Hannover werden in den kommenden Tagen die Ermittlungen aufnehmen und das Gebäude begutachten. Es gilt als einsturzgefährdet. Die Höhe des Schadens beträgt ersten Schätzungen zufolge 250.000 Euro.